Wappen

140.000 EURO FÜR DIE BURGRUINE

Finanzspritze für die Burgruine: Eine Förderung von 140.000 Euro hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags für die Sanierung der Burgruine Saarburg freigegeben. Die Mittel stammen aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm. Damit beteiligt sich der Bund bundesweit an der Sanierung national bedeutsamer Denkmäler. Insgesamt belaufen sich die Mittel des Bundes zur Sanierung der Burg bisher laut Bundestagsabgeordneten Bernhard Kaster auf rund 537.450 Euro. Die Stadt Saarburg hat in den vergangenen zehn Jahren rund 1,6 Millionen Euro in die Burgsanierung investiert. Rund 612.000 Euro hat das Land Rheinland-Pfalz bezuschusst, der Kreis ist mit 122.000 Euro zugestiegen. Die Stadt Saarburg hat bislang 466.000 Euro aufgewendet. Die Sanierung des Burgfrieds mit Burgturm soll in den kommenden Jahren mit einem Kostenvolumen von rund 700.000 Euro angegangen werden.