Saarburg investiert in Erneuerung von Stützmauern – Land bewilligt 200.000 Euro

Ein Teil der alten Saarburger Stadtmauer schmiegt sich direkt an den Felsen, auf dem die Kirche St. Laurentius und weitere denkmalgeschützte Gebäude stehen. Der imposante Abschnitt, der vom Saarufer aus gut betrachtet werden kann, ist jedoch in keinem guten Zustand.


Einzelne Steine lösen sich, sind porös sowie beschädigt. Um das zu ändern, soll die massive Wand in enger Absprache mit der Denkmalpflege saniert werden.
Die Kosten werden voraussichtlich rund 350.000 Euro betragen, wobei die Stadt 150.000 investiert. Dazu kommen Landesmittel in Höhe von 200.000 Euro, die aus dem Investitionsstock 2019 zur Verfügung gestellt werden.
Im Herbst möchte die Verwaltung die Auftragsvergabe abwickeln. Ob mit den Arbeiten noch Ende dieses Jahres oder erst Anfang 2020 losgelegt werden kann, ist von der Witterung abhängig.