Wappen

Neue Klassenräume für die Grundschule St. Marien

Immer mehr Kinder besuchen die Grundschule St. Marien in Saarburg. Aktuell sind rund 270 Schülerinnen und Schüler in der Bildungseinrichtung angemeldet. Die Verwaltung rechnet damit, dass die Schülerzahlen in Zukunft weiter steigen werden, da im Einzugsbereich neuer Wohnraum entsteht, der auch für Familien mit Schulkindern attraktiv ist. 


Bereits vor zwei Jahren ist ein Provisorium errichtet worden, in dem eine Klasse unterrichtet wird. Nun soll ein neues Gebäude mit insgesamt acht Klassenräumen auf zwei Etagen im hinteren Bereich des Schulhofs entstehen. In der Folge soll der Pausenhof in Richtung des Bolzplatzes erweitert werden. Die Baugenehmigung liegt inzwischen vor, weshalb im Oktober mit den Arbeiten begonnen werden kann. Diese werden voraussichtlich im August 2020 abgeschlossen. Die Erweiterung kostet rund zwei Millionen Euro, wobei das Land Rheinland-Pfalz einen Zuschuss von 800.000 Euro zugesichert hat. 
Außerdem steht die Renovierung des bestehenden Schulgebäudes an: Der Einbau von neuen Fenstern und Schallschutzdecken ist vorgesehen. Geplant ist auch, das Dach der Turnhalle zu erneuern. 
Die Grundschule St. Marien in Saarburg ist nicht die einzige Schule, in die die Verbandsgemeinde investiert. Insgesamt drei Millionen Euro sind im aktuellen Haushaltsplan für den Ausbau und die Sanierung von Bildungseinrichtungen veranschlagt worden.