Wappen

Hitzeperiode: Sparsamer Umgang mit Trinkwasser

Hohe Temperaturen und wenig Regen haben dazu geführt, dass der Wasserverbrauch in der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell gestiegen ist. Gleichzeitig sind die Pegel der vorhandenen Brunnen aufgrund der geringen Niederschläge in den vergangenen Monaten niedriger als in anderen Jahren. Vor dem Hintergrund, dass weiterhin Hitze und Trockenheit prognostiziert sind, bitten die Verbandsgemeindewerke darum, sparsam mit Trinkwasser umzugehen.

Die lebenswichtige Ressource sollte möglichst nicht für Zwecke, wie beispielsweise Autowäsche, Flächenreinigung, etc. benutzt werden. Die Bewässerung von Nutzgärten zur Erzeugung von Lebensmitteln kann im notwendigen Umfang beibehalten werden.

„Die Versorgung der Haushalte in der Verbandsgemeinde mit Trinkwasser ist aktuell sichergestellt. Dennoch ist ein sparsamer Umgang elementarer Baustein zur dauerhaften Gewährleistung einer geordneten Wasserversorgung", sagt der Erste Beigeordnete Martin Alten. "Trinkwasser dient nicht nur als wichtigstes Lebensmittel für Mensch und Tier. Es ist zudem Produktionsmittel als auch wichtiger Bestandteil zur Erhaltung der Hygiene, gerade in der Zeit der Pandemie."