Wappen
Drei neue Feuerwehr-Fahrzeuge hat die Verbandsgemeinde Saarburg-Kell angeschafft.

Neue Fahrzeuge für die Feuerwehren in Kirf, Körrig und Schoden

Die Verbandsgemeinde hat in die Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehren investiert und drei neue Fahrzeuge angeschafft. 

Die Feuerwehren in Kirf und in Merzkirchen-Körrig erhalten jeweils ein Kleinlöschfahrzeug (KLF) mit 500-Liter-Wassertank, das beim Löschen von Bränden sowie bei kleineren technischen Hilfeleistungen zum Einsatz kommen wird. Die beiden Fahrzeuge bieten Platz für sechs Einsatzkräfte und werden sowohl mit neuer als auch bereits vorhandener Ausstattung eingerichtet. Sie ersetzen zwei Tragkraftspritzenfahrzeuge (TSF) ohne Wassertank, die bereits in die Jahre gekommen sind. Die Kosten für die beiden KLF liegen jeweils bei rund 138.000 Euro.

Für die Feuerwehr in Schoden wurde ein Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) mit 750-Liter-Wassertank angeschafft. Auch dieses Fahrzeug kann zur Brandbekämpfung und sonstigen Hilfseinsätzen genutzt werden. Sechs Feuerwehrleute finden in dem neuen Fahrzeug Platz, das ebenfalls ein altes TSF ersetzt. Die Anschaffungskosten betragen rund 140.000 Euro.
Alle drei Fahrzeuge haben eine Anlage zur Beleuchtung des Einsatzortes, eine Heckwarneinrichtung, einen Stromerzeuger und eine Tauchpumpe, die beispielsweise bei Hochwasserereignissen zum Einsatz kommen kann.
Insgesamt liegen die Kosten bei 416.000 Euro, wovon die Verbandsgemeinde einen Eigenanteil von 312.000 Euro investiert hat. Das Land Rheinland-Pfalz hat die Anschaffung der drei Fahrzeuge mit 104.000 Euro bezuschusst.
Erst im Dezember 2020 wurden in der Verbandsgemeinde mehrere Fahrzeuge für rund 950.000 Euro in den Feuerwehren in Baldringen, Kell am See, Saarburg, Schillingen und Schömerich in Dienst gestellt. „Regelmäßige Investitionen in eine moderne Ausstattung unserer Freiwilligen Feuerwehren sind wichtig, um einen verlässlichen Brand- und Katastrophenschutz zu gewährleisten“, sagt Martin Alten, der als Erster Beigeordneter für den Bereich Feuerwehr zuständig ist. Das Investitionsprogramm der Verbandsgemeinde sieht daher vor, in den kommenden Jahren noch weitere Fahrzeuge zu beschaffen.

 

Info: Freiwillige Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell
Circa 1000 Feuerwehrleute engagieren sich ehrenamtlich in den Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde, deren Wehrleiter Torsten Marx ist. 46 Ortsgemeinden beziehungsweise Ortsteile haben ihre eigene Einheit. In 19 Jugend- und fünf Bambiniwehren, wird der Nachwuchs gefördert. Fast täglich rücken Einheiten aus der Region aus – 338 Einsätze gab es beispielsweise im Jahr 2019.