Wappen

Taben-Rodt

In einer Talmulde oberhalb der Saar, ringsum bewaldet und nur wenige Kilometer von der saarländischen Grenze entfernt, liegt die Ortsgemeinde Taben-Rodt. Sie findet bereits in historischen Dokumenten aus dem Jahr 634 Erwähnung.


Knapp 800 Menschen leben aktuell im Dorf mit dem Doppelnamen und dem etwa drei Kilometer entfernten, auf der Saarschleife gelegenen Ortsteil Hamm. Zum Ort gehören außerdem die in der Peripherie gelegenen Wohnplätze Saarhausen, Lohmühle, Heidberg und Hundscheid.
Markantes Wahrzeichen von Taben ist die Michaelskapelle, die vom Saartal aus weithin sichtbar ist. Sie liegt am Startpunkt des Kaiserwegs, der auf acht Kilometern Strecke, vorbei am Tabener Wasserfall und durch das Naturwaldreservat „Tabener Urwald“, bis ins saarländische Mettlach führt. Ein weiteres attraktives Ausflugs- und Wandergebiet erstreckt sich in Richtung Freudenburg und Kastel. Vom Gipfelkreuz des Maunert und seinen Felsen mit seltenen Farnen und Flechten hat man herrliche Ausblicke bis zu den Höhen des Saartals, dem Kasteler Felsenweg und über das Saarburger Land.
Ebenfalls sehenswert ist die im Ort gelegene Propstey St. Josef. Sie hat ihren Ursprung im Jahr 769, war bis zur Säkularisierung ein Kloster und ein Ableger von Sankt Maximin in Trier. Bis März 2015 lebten und arbeiteten hier fast ein Jahrhundert lang Karmelitinnen. Nach wie vor befinden sich auf dem Areal eine Kindertagesstätte und eine private Grund- und Hauptschule der Kinder- und Jugendhilfe der Pallottiner, der ein Internat angeschlossen ist. Ein Hochseilgarten am Waldrand des Propstey-Geländes ist auch überregional beliebt.
Die Pfarrkirche der Gemeinde bildet mit der Propstey ein Zentrum für das Gemeinschaftsleben im Ort. Von hier aus startet jedes Jahr zur Kirmes die traditionelle Prozession zu Ehren des heiligen Quiriacus.
Die zum Bürgerhaus umgebaute alte Schule ist Treffpunkt, Veranstaltungsort und Übungsraum für die ortsansässigen Vereine und kann ebenfalls für private Feiern gebucht werden. In der wärmeren Jahreszeit wird auch gerne auf dem Waldfestplatz neben dem Sportplatzgebäude gefeiert.
Um die Gemeinschaft und die Zukunftsorientierung zu fördern, nimmt die Gemeinde am Projekt Aufbau aktiver Dorfgemeinschaften teil. Dabei leisten viele Vereine Unterstützung und gestalten ihren Ort mit.
Eine gut besuchte Gastwirtschaft mit Hotelbetrieb ist für die Touristik und als Treffpunkt der Generationen eine Bereicherung. Ein Partyservice ergänzt das gastronomische Angebot. Zudem gibt es eine Reihe kleinerer Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe sowie einen großen Steinbruch mit Asphaltmischanlage an der Saar. In der Nähe des Betriebs, ebenfalls im Tal gelegen und mit Aussicht auf die rot leuchtenden Felsen, befindet sich ein Bahnhof. Außerdem tangiert der Saarradweg hier den Ortsrand. Über mehrere Verbindungsrouten können Radler ins höhergelegene Dorf gelangen.

Zur Internetseite der Ortsgemeinde: www.taben-rodt.de