Wappen

60. Verbandsgemeinde-Tierschau

Die Verbandsgemeinde Saarburg-Kell lädt zur Tierschau in Kell am See ein.


Am Montag, dem 29. August präsentieren Züchter aus der Region im Rahmen der 60. Verbandsgemeinde-Tierschau rund 50 Rinder und etwa 40 Pferde sowie allerlei Kleintiere. 


Das Spektakel, bei dem unter anderem die „Miss Hochwald“, die Spitzenkuh der Tierschau, gewählt wird, findet auf dem Wiesengelände an der Sportanlage in Kell am See statt und geht, nach zwei Jahren Corona-bedingter Zwangspause, in diesem Jahr bereits in die 60. Runde. Dank dieser langjährigen Tradition hat sich die Schau als Treffpunkt für zahlreiche interessierte Besucher, Landwirte und Fachpublikum etabliert. 


Der Auftrieb und das Herrichten der Ausstellungstiere wird bis 8.30 Uhr erfolgen. Ab 9.30 Uhr führen die Züchter dann ihre Tiere der Jury vor. Neben den Rindern werden auch Pferde dem Publikum und den Preisrichtern vorgestellt und um den Titel der Siegerstute wetteifern. Im Rahmen des Bambino-Wettbewerbs präsentieren Kinder ihre Kälbchen und Ponys. Die Preisverleihungen beginnen um 12.30 Uhr.


Eine bunte Palette ausgewählter Waren, Dienstleistungen und Informationen rund um die heimische Landwirtschaft komplettieren die Schau. Mit dabei sind zahlreiche öffentliche Repräsentanten von Bund, Land und Kreis, Vertreter der Landwirtschaft und die rheinland-pfälzische Milchkönigin Vivian Ludwig. Der Musikverein „Concordia“ Kell am See übernimmt die musikalische Unterhaltung und die Bewirtung der Gäste.


Mit der Tierschau dokumentiert die Verbandsgemeinde ihre Verbundenheit mit der heimischen Landwirtschaft. Die Schau gibt Betrieben die Möglichkeit, sich zu präsentieren und ihre Leistungsfähigkeit zu beweisen und stellt einen Beitrag zur Förderung und Stärkung des Bewusstseins für die Landwirtschaft dar.