Willkommen auf der Homepage der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell!

Aus aktuellem Anlass: Bitte beachten Sie, dass Besuche in der Verwaltung aktuell nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich sind. Eine Ausnahme stellen die beiden Bürgerbüros in Saarburg und Kell am See dar. Hier haben wir ein Aufrufsystem mit Nummernziehen eingerichtet.


Liebe Bürgerinnen und Bürger,


in den letzten Tagen erleben wir, dass das Coronavirus sich wieder rasend schnell ausbreitet. Bei weiter steigenden Infektionszahlen sind staatliche Ordnungsmaßnahmen, die das öffentliche Leben wieder einschränken werden, unumgänglich. Ich bitte Sie sehr eindringlich, aus Solidarität und Rücksichtnahme mit unseren Mitmenschen, Kontakte auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Bleiben Sie zu Hause, wann immer es möglich ist. Vermeiden Sie Kontakte, wenn sie nicht unbedingt erforderlich sind. Diese Maßnahmen sind zwingend erforderlich, um die Pandemie unter Kontrolle zu behalten und eine gute ärztliche Versorgung für alle Infzierten zu gewährleisten. Wir alle sind mitverantwortlich und prägen mit unserem Verhalten die weitere Entwicklung der Infektionszahlen. 

Die Betriebe und Unternehmen in unserer Verbandsgemeinde tragen unter diesen erschwerten Bedingungen durch geeignete Hygienemaßnahmen mit dazu bei, eine unkontrollierte Ausbreitung des Virus zu verhindern. Dies bringt Einschränkungen mit sich, die von uns allen Verständnis und Akzeptanz verlangen. 

Auch die Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg-Kell ist weiterhin für Sie da, jedoch nicht in der gewohnten Form. Bitte besuchen Sie unsere Dienststellen nur in dringenden Fällen und nur nach telefonischer Vereinbarung. Es gilt Maskenpficht! In den Bürgerbüros in Saarburg und Kell am See sind Besuche ohne Terminabsprachen möglich, stattdessen ziehen Sie bitte eine Nummer bei Ankunft. Vermeiden Sie bitte unnötige Aufenthalte in den Wartebereichen der Bürgerbüros und tragen Sie eine Maske. Denken Sie bitte immer an die Empfehlung des Robert Koch-Instituts. 

Nur gemeinsam, mit Verständnis und Rücksicht können wir die schwierige Zeit der nächsten Monate meistern. Bleiben Sie gesund, handeln Sie umsichtig und achten Sie bitte auf Ihre Familie und Ihre Nachbarn. 

 

Jürgen Dixius

Bürgermeister